Das Neue. Der Anfang einer langen Tradition.

Es bedarf in der Gegenwart der st├Ąndigen Auseinandersetzung
mit der Frage, was traditionsf├Ąhig f├╝r die Zukunft ist. Dazu
braucht ein Unternehmer Weitsicht, Entschlossenheit und Mut.
Tugenden, die Johann Pfeiffer bereits im Jahr 1923 lebte und
verwirklichte, als er eine Wagnerei gr├╝ndete und 1926 die erste
Holzwaschmaschine im Schwarzwald entwickelte.

Den Mut, unbequeme Entscheidungen zu treffen und Liebgewordenes
├╝ber Bord zu werfen, bewies Hans Pfeiffer im Jahr 1950, als er die
Wagnerei in eine Firma f├╝r Drehteile umwandelte. Seine Entscheidung
gab ihm Recht: In den darauffolgenden Jahrzehnten wurden unter Mithilfe
der Familie die Kompetenzen der Dreherei um Fr├Ąs-, Schleif-, R├Ąum-,
Verzahnungs- sowie um Rollier- und Polierteile erweitert. Alle ziehen
an einem Strang ´┐Ż das familiengef├╝hrte Schwarzw├Ąlder Unternehmen Pfeiffer
befindet sich mittlerweile in der vierten Generation.